Steel Roller – Rollerclub Oberösterreich – Kilometer für 2020 machen

Kilometer für 2020 machen

Unter diesem Motto trafen sich 7 Steel Roller und 1 Freund (Honda-Fahrer), weil da heuer sehr wenige bis gar keine Events für Roller stattfinden, am Sonntag den 26. Juli zu einer Ausfahrt.

Dem Wetterbericht trotzend (vielleicht auch diesem nicht glauben wollend) starteten wir um 10.00 Uhr von der Tanke beim Kreisverkehr, Flughafen Hörsching Richtung Mühlviertel.

Die Nibelungen-Brücke überquert ging die Fahrt über den Pöstlingberg, Eidenberg, Zwettl an der Rodl, Großtraberg, Vorderweißenbach und nach Guglwald.

         

Für all jene die mitgerechnet haben – ja genau, es geht zum Moldaustausee!

Lipno-2020-07-26

Über die CZ- Landstraße 16317 und 16316, auf der einiges los war, erreichten wir Frýdava.

Von Frýdava brachte uns die Fähre nach Frymburk nad Vltavou.
Wo die ersten Regenwolken aufzogen.

         

Nach einigen Minuten Beratung wurde entschieden doch der B163 folgend nach Lipno weiter zu fahren.
Nach einem Tankstopp wurde dem Regen zu entkommen, die Mittagspause im Restaurant Admiral zelebriert.
Der gemischten Auswahl aus Tagesempfehlung (Schweinesteak), Hühnerschnitzel mit Kartoffelpüree, Entenbraten und Gebratenen Käse, auch mit tschechischen Hopfenblütentee, folgten noch Süßspeise(n) und Kaffee.

So konnte beinahe die vorausgesagte Regenfront ausgesessen werden.

Dennoch startet die Gruppe bei leichtern Regen von Lipno aus über die Staumauer Moldau (Vodní nádrž Lipno).
Der B163 weiter entlang über Kapličky und Vyšší Brod nach Bad Leonfelden.

Auf der B126 Richtung Zwettl an der Rodl sowie Glasau nach Linz.
Die Straße wurde immer trockener je weiter die Truppe nach Hause rollte.

Der „Abschiedskaffee“ mit Süßem wurde doch noch in einem Gastgarten bei sonnigem Wetter, aber doch im Schatten, im Bratwurstglöckerl eingenommen.

           

Unser Helmut, seines Zeichens, Hauptnavigator der Steel Roller, hat uns sicher rauf und wieder runtergebracht!

0 67